Musikfreunde Lantershofen


Panikorchester e.V.

Die Musikfreunde Lantershofen bilden ein stattliches Blasorchester, dessen Ursprung in der Freude am gemeinsamen Musizieren liegt und dessen Mitglieder sich als ein Stück der Musik- und Dorfkultur verstehen.

Im Jahr 1976 taten sich einige Musik- und Dorfbegeisterte zusammen, um hehre Ziele zu erreichen: Gemeinsam mit "Spaß an der Freud'" Musik für's Dorf und sich selbst zu machen.

Fünf der Mitgründer des Panikorchesters im damaligen Proberaum im Mannschaftshaus der Tongrube 1976: Gerhard Schaaf, Werner Efferz, Heinrich Wolber, Willi Bach, Heinz Bach.

Worum es im Anfang ging, drückte sich zum Teil auch in der Namenwahl für das Grün-dungs-Blasorchester: Man nannte sich zunächst "Panikorchester", um damit die anfangs vorhandenen Unsicherheiten vorsichtshalber auszugleichen.

Alle Probleme und Unsicherheiten wurden aber schnell abgelegt: Schnell steigerte sich das Können, die Instrumentierung, der Bläserbestand, die Kasse und der Erfolg. Man konnte stolz auf den Namen "Panikorchester" sein, denn man hatte etwas zu bieten: Gute Blasmusik zur rechten Zeit am rechten Ort.

Die Musikfreunde heute


Aufgaben und Tätigkeiten

Unter der musikalische Leitung von Manfred Sebastian steht das Orchester heute auf einem beachtlichen Niveau. Von alten Ohrwürmern bis zu flotten Märschen, vom Walzer bis zu moderner Instrumentierung, Pop, Beat und St. Martin... das Repertoire ist umfassend, schmissig und zeitnah.

Besonderen Wert legen die Musikfreunde auf eine solide musikalische Ausbildung der Jugend. Hierauf ist man besonders stolz, viele junge Leute für die musikalischen und dörflichen Ziele gewonnen zu haben. Hier kann man etwas lernen... und Spaß macht's obendrein.

Aufgaben und Tätigkeiten sind:

  • Musikalische Darbietungen bei Festen und Festzügen im Dorf
  • Platzkonzerte im Dorf und auswärts
  • Gemeinsame musikalische Darbietungen mit anderen Vereinen
  • Organisation und Gestaltung von eigenen Konzerten im Dorf
  • Mitgestaltung von Konzerten anderer Veranstalter
  • Mitgestaltung von regionalen Festzügen
  • Regelmäßige Probenabende
  • Organisation und Durchführung der Musikerausbildung Spezielle musikalische Betreuung und Ausbildung von Jugendliche

Wöchtentliche Proben


des Vereins

Sie können uns zum "Schnuppern" gerne bei einer unserer regelmäßigen Probe besuchen. Wir proben:

  • Donnerstags 18.00 Uhr bis ca. 19.30 Uhr - Jugendausbildung
  • Donnerstag 20.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr - Blasorchester

Vorstand


des Vereins

  • 1. Vorsitzender
    Hubertus Feist
  • 2. Vorsitzender
    Heinz Schütz
  • Kassierer
    Jürgen Holzapfel
  • Schriftführer
    Esther Sebastian
  • Notenwart
    Klaus Engels
  • Zeugwart
    Alena Utzel
  • Jugendwart
    Daniel Feist