Wolf Maahn und Guildo Horn als Zugpferde


Akteure bei Kulturlant im neuen Programm. Fotos: Veranstalter. Collage und Bildunterschrift: Thomas Schaaf.

Kulturlant gibt neues Programm bekannt und hat „junge Bands für junge Leute“ im Angebot – Kabarettabende ersetzen die Comedy

Der Grafschafter Verein Kulturlant hat sein neues Programm aufgelegt und ein schmuckes Heftchen erstellt, dass auf 15 kulturelle Veranstaltungen des Vereins und zwei Jukeboxpartys anderer Lantershofener Vereine hinweist. Die Kulturlant-Saison 2017/18 beginnt am 30. September und endet am 6. Mai 2018. Das Programm besteht aus Kabarett-Veranstaltungen und aus Musik. Ebenfalls geteilt ist die Künstlermischung, und zwar in renommierte Bühnenprofis und Newcomer.

Was den Kabarett-Part angeht, gehen die Grafschafter neue Wege: „Lachen geht weiterhin, aber vorher denken“, lautet jetzt die nicht allzu ernste Devise bei mehr Kabarett und weniger Comedy. Hierfür bietet der Verein ein Abo an, das gegenüber den einzelnen Veranstaltungen als Vorteile den festen Platz und einen günstigeren Preis hat, zudem ist das Abo übertragbar. Gleich fünf Mal steht musikalisches Kabarett an. Das beginnt am Samstag, 28. Oktober, mit Olaf Bossi. Das neue Programm des musikalischen Kabarettisten mit den italienischen Wurzeln heißt „Harmoniesüchtig“ und feiert erst wenige Tage zuvor im Stuttgarter Renitenz-Theater seine Premiere. Ihr neues musikalisches Genre „Alko-Pop 100 Vol. %“ präsentieren „Suchtpotenzial“ am Donnerstag, 23. November. Dahinter steckt das Duo der Prix Pantheon Gewinnerinnen Ariane Müller und Julia Gámez Martin. Am Samstag, 10. Dezember, ist dann mit Martin Zingsheim und seinem Programm „kopfkino“ ein Kölner Kabarettist in Lantershofen, der unter anderem den Förderpreis des renommierten deutschen Kleinkunstpreises im Jahr 2015 gewann. Nach einer Karnevalspause geht es weiter am Samstag, 24. Februar 2018, mit der aktuellen Moderatorin des NDR-Politsatire-Magazins „extra3“, Barbara Ruscher und ihrem Programm „Ekstase ist nur eine Phase.“ HG Butzko, ausgezeichnet mit dem Deutschen Kabarettpreis und dem Deutschen Kleinkunstpreis, spielt am Freitag, 16. März 2018, sein aktuelles Programm „Menschliche Intelligenz.“ Am Samstag, 14. April 2018, steht dann mit Anka Zink ein Gründungsmitglied der Bonner Springmaus auf der Lantershofener Bühne. Ihr Programm: „Leben in vollen Zügen.“ Den Abschluss der Serie macht schließlich am Samstag, 5. Mai 2018, mit Matthias Ningel ein Künstler aus der jungen deutschen Kabarettszene und Gewinner der Kabarett-Bundesliga 2016. Er präsentiert sein neues Programm „Jugenddämmerung“ über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens.

Musikalisch bietet Kulturlant viele „junge Bands für junge Leute.“ Am Samstag, 30. September, sind beim Rookie-Festival die Formationen „Indianageflüster“ aus dem Hunsrück, „Lake Cisco“ aus Koblenz und das Trio „Der Wieland“ aus Mannheim zu hören. Hier ist der Eintritt frei. Ein junges Team ist auch „Elastiq“, denen einen große musikalische Zukunft vorhergesagt wird. Ihr deutscher Pop wird am Samstag, 4. November, zu hören sein. Noch einen Schritt weiter sind „Emma6“ aus Heinsberg, die bereits ausverkaufte Konzerte feiern können. Sie sind am Samstag, 28. April 2018 in Lantershofen zu erleben. Vorher, nämlich am Freitag, 2. März, kommt die Leipziger Liedermacherin Sarah Lesch, die gerade für ihre Protestsongs mit kritischen Texten bekannt und auch vielfach ausgezeichnet ist. Äußerst renommierte Musiker sind im Dezember zu Gast. Am Samstag, 2. Dezember, stellen Wolf Maahn und Band ihr aktuelles Album „Live und Seele“ und sicher auch ihre alten Hits vor. Am Mittwoch, 13. Dezember, präsentiert Kulturlant dann eines der schon legendären Weihnachtskonzerte von Schlager-Ikone Guildo Horn und seiner Band „Die Orthopädischen Strümpfe“.

Das neue Jahr 2018 beginnt traditionell mit Jazz, am Samstag, 6. Januar ist der Saxophonist Jonas Röder wieder mit seiner Band Tricycle zu hören. Mit dabei sind der Gitarrist Bastian Rupert und die Kölner Singer und Songwriterin Hannah Köpf. Den Abschluss des Musikprogramms gibt es am Freitag, 2. März. Die einzige Coverband spielt bereits zu Anfang der Saison. Am Montag, 2. Oktober, gastiert „Stingchronicity“ mit Stephan Maria Glöckner mit der Musik von Sting und The Police in Lantershofen, wo alle Veranstaltungen der neuen Saison von Kulturlant stattfinden.

Detaillierte Informationen zu allen Veranstaltungen und den Tickets gibt es auf der Seite www.kulturlant.de. Weitere Vorverkaufsstellen sind in der Grafschaft der Rewe-Markt (Ringen), Getränke Visang (Karweiler) und die Eifeldestillerie (Lantershofen), in Bad Neuenahr-Ahrweiler die Plattenkiste und Ahrtal-Tourismus.