Schwarzmeer-Kosaken mit Peter Orloff in St. Lambertus


Der Schwarzmeer Kosaken-Chor mit Peter Orloff (vorne, 3.v.l.) singt in der Lambertuskirche. Foto: privat

Am Freitag, 6. Dezember, 20 Uhr, findet in der St. Lambertuskirche in Lantershofen ein festliches vorweihnachtliches Konzert des berühmten Schwarzmeer-Kosaken-Chores statt unter der musikalischen Gesamtleitung und persönlichen Mitwirkung von Peter Orloff, der einst als jüngster Sänger aller Kosakenchöre der Welt – damals übrigens gemeinsam mit Ivan Rebroff – im Schwarzmeer-Kosaken-Chor seine legendäre Karriere begründete und inzwischen sein 60-jähriges Bühnen-Jubiläum feiert. Begeisternde Fernsehauftritte vor einem Millionenpublikum und wiederum zahlreiche Goldene Schallplatten und CDs unterstreichen den Ruf des Schwarzmeer-Kosaken-Chores als herausragendes Kosakenensemble unserer Zeit.

Die Zuschauer in Lantershofen können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis freuen. Die Schwarzmeer-Kosaken, in denen Russen und Ukrainer friedlich vereint singen, werden oft als „Orloff’s Wunderchor“ mit „Stimmen so schön und groß wie Russland“ gefeiert. Herzstück des Konzerts sind natürlich auch die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“, „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“, „Kalinka“ und auf vielfachen Wunsch „Das Wolgalied“. Die Veranstaltung findet am Freitag, 6. Dezember, ab 20 Uhr in der St. Lambertuskirche Lantershofen statt. Tickets kosten im Vorverkauf 25,00 Euro zuzüglich möglicher Gebühren, an der Abendkasse kostet es 30,00 Euro. Weitere Infos unter www.kulturlant.de.