Orgelkonzert mit Gereon Krahforst


Gereon Krahforst moderiert wie bei seinem ersten Konzert die Werkauswahl, die zwischen "absoluter Meditation und Kontemplation, dann aber wieder Dramatik und Spannung" abwechselt. Foto Thomas Schaaf.

Unterstützt von den Musikfreunden in Lantershofen, hier insbesondere von Horst-Peter Kujath, konnte Rita Keller von der Iyengar-Yoga-Akademie Rhein-Ahr den über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannten Organisten Gereon Krahforst engagieren, der für den Abend ein außergewöhnliches Programm zusammengestellt hat. Bei leichtem Fokus auf moderne Musik sind auch Epochen wie Renaissance und Romantik dabei. So wird der Organist Werke von Oliver Messiaen, Charles Marie Widor wie auch von Jan Pieterszoon Sweelinck spielen. Gereon Krahforst, der sein Konzert selbst moderieren wird, schreibt: “Es ist voller Kontraste, spannungsreich und immer abwechselnd zwischen absoluter Meditation und Kontemplation, dann aber wieder Dramatik und Spannung.“ Das Besondere an der sehr schönen und klangreichen Orgel der Pfarrkirche St. Lambertus ist, dass sie nicht wie üblich auf einer Empore platziert ist, sondern Orgel, Organist und Zuhörer im Gemeinderaum installiert sind, unterhalb des Altars. Auf diese Weise kann man den Organisten hautnah erleben. Veranstalter sind die Iyengar-Yoga-Akademie Rhein-Ahr gGmbH mit Sitz in Köln und der Verein Natur und Medizin e.V. Essen, die am Samstag und Sonntag, den 23. und 24.11 im Seminar St. Lambert einen Kongress zum Thema "Schmerz" abhalten.