Drittes Orgelkonzert auf der Simon-Orgel


Gereon Krahforst ist der Organist des 3. Orgelkonzertes auf der Simon-Orgel in der Lambertuskirche. Foto: Veranstalter.

Gereon Krahforst, Abteiorganist am Kloster Maria Laach, konzertiert am 18. Februar 2018, 19:30 Uhr beim dritten  Orgelkonzert auf der neuen Orgel der Kirche St. Lambertus. Mit Krahforst konnte die Kirchengemeinde einen renommierten Organisten verpflichten, der als Konzertorganist europa- und weltweit unterwegs ist. Im Mittelpunkt seines umfangreichen Repertoires steht das gesamte Orgelwerk Bachs, das er bereits dreimal komplett aufführte; daneben die Gesamtwerke von Scheidt, Pachelbel, Muffat, Couperin, Buxtehude, Bach, Mendelssohn, Schumann, Brahms, Franck, Duruflé, zahlreiche Werke von Guilmant, Widor, Vierne, Dupré und Messiaen sowie ein großer Fundus an unbekannten, lohnenswerten Komponisten aller möglichen Länder und Epochen. Seit 2017 gehört Krahforst dem Komitee der Internationalen Orgelwochen Rheinland-Pfalz im Kultusministerium Mainz an, seit 2018 ist er zusätzlich Organist und Custos der großen Orgel in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz sowie Intendant des Bonner Orgelfestes.

Alle Konzertbesucher können sich schon jetzt auf ein abwechslungsreiches Konzert mit einem  Spagat zwischen Widor-Toccata, Fastenzeit und Improvisation freuen. Es werden Werke von Charles-Marie Widor, Johann Sebastian Bach, Percy Whitlock, Johannes Brahms, Ludwig Senfl, John Dunstable und Charles Callahan zu hören sein, sie umspannen die Zeiten vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Gereon Krahforst wird - wie bereits bei den vorhergehenden Orgelkonzerten praktiziert - die Orgelstücke anmoderieren, sodass auch der nicht so in der Orgelmusik bewanderte Zuhörer schnell einen Zugang zu ihr erhält. Der Eintritt ist frei. Nach dem Konzert wird um eine Spende gebeten, damit weitere Konzerte mit solch hochkarätigen Künstlern stattfinden können.