6. Orgelkonzert in der Lambertuskirche


Christian Anselm Noll. Foto: Veranstalter.

Am Sonntag, dem 20. Oktober 2019, 19:00 Uhr findet unter dem Motto „Orgel und Heimat“ und im Rahmen des Festzyklus von “1000 Lantesche Jahre“ in der kath. Pfarrkirche St. Lambertus Lantershofen das sechste Orgelkonzert mit dem Titel “Orgel und Heimat“ statt. Organist ist Christoph Anselm Noll aus Bad Neuenahr, ein weit über die Region hinaus bekannter Cembalist, Dirigent, Organist und Musikdozent. Anselm Noll wurde 1959 in Weißenthurm geboren und lebt mit seiner Frau in Königsfeld. Er studierte katholische Kirchenmusik, Orgel, Cembalo und Oboe an der Kölner Musikhochschule. Ein weiteres Orgelstudium schloss er an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart 1988 mit dem Solistendiplom ab. Erfolge bei nationalen und internationalen Musikwettbewerben begründeten seine Laufbahn als Orgel- und Cembalo-Solist. Außerdem wirkt er bei Aufnahmen für Rundfunk und CD mit. Noll hat sich eingehend mit historischen Spiel- und Aufführungspraktiken beschäftigt. Ab 1981 war er Kantor, Organist und Chorleiter an "St. Stephan" in Andernach. In den letzten Jahren tritt Noll auch vermehrt als Dirigent auf und hat sich eingehend mit historischen Spiel- und Aufführungspraktiken beschäftigt.