Aktuelles


aus der Pfarrei

Erstkommunionfeier in St. Lambertus Lantershofen


Mit Jesus in einem Boot: Die Kommunionkinder aus Lantershofen und Karweiler. Foto: Thomas Schaaf.

Traditionell finden Erstkommunionfeiern meist am ersten Sonntag nach Ostern, dem Weißen Sonntag, statt. So empfangen auch am kommenden Sonntag aus der Pfarreiengemeinschaft Karweiler-Lantershofen folgende Kinder die Erste Heilige Kommunion: Ann-Sophie Carll, Celina Schaaf, Sonja Knieps, Julian Nickenig, Sina Otten, Julia Pusic, Maike Wollenweber, Katharina Robrecht, Niklas Schmitz und Alexander von Tagen. Insgesamt gehen in der Lambertuskirche Lantershofen aus der Pfarreiengemeinschaft Grafschaft 27 Kinder zur Erstkommunion. Herzlichen Glückwunsch.

Zweite kirchenmusikalische Andacht zur Fastenzeit


Ausschnitt aus den Kreuzwegtafeln in der Lambertuskirche. Foto: Thomas Schaaf.

Vor drei Wochen hatten Regens Dr. Volker Malburg und Organist Markus Prange die erste der beiden angekündigten Kirchenmusikalischen Andachten in der Lambertuskirche erfolgreich „hingelegt“, jetzt waren Subregens Philip Peters und Organist Heinrich Fuchs an der Reihe. Auch bei diesen waren Meditation und Orgelklang die tragenden Elemente der Andacht, Gedanken von Philip Peters zu Jesu Leidensweg - „tristis est anima mea: traurig ist meine Seele bis an den Tod“ -  korrespondierten mit dem musikalischen Empfinden, das Heinrich Fuchs durch die neue Simon-Orgel den Gläubigen und Zuhörern vermitteln konnte. Musikalische Erweiterung fanden die Gedanken zur Fastenzeit durch Querflöte und Gesang von Fabian Schneider, Klaus Mommsen, Hermann-Josef Berg und Philip Peters. Wie bei der ersten Kirchenmusikalischen Andacht lieferte auch Paul Gerhard mit seinem Gedicht „O Welt, sieh hier dein Leben am Stamm des Kreuzes schweben“ eine  Beitrag zur Andacht mit dem Flöte-/Orgelsatz von Looks/Klomp. „Vater, wenn es möglich ist, lass diesen Kelch an mir vorübergehen“: Orgel, Flöte und Gesang verbanden das  vorösterliche Geschehen zum klangvollen Hauptthema der Andacht. Neben Bachs Präludium a-moll für Flöte und Orgel, Josef Zürrers „Der Kreuzweg“ und anderen Werken setzte Heinrich Fuchs besonders mit Händels Choralfuge aus dem Messias zum Abschluss einen grandiosen Akzent und Schlusspunkt der zweiten Kirchenmusikalischen Andacht. Der gelegentlich eine dritte durchaus folgen sollte.  

Kaffetrinken für einen guten Zweck


In das Foyer und den Speisesaal des Studienhauses St. Lambert laden Pfarrgemeinderat und kfd ein. Foto: Thomas Schaaf.

Zum Kaffeetrinken und zur Begegnung nach dem Gottesdienst an Palmsonntag, 9. April 2017, im Foyer und im Speisesaal des Studienhauses St. Lambert in Lantershofen laden Pfarrgemeinderat und kfd herzlich ein. Der Kuchen und die vorösterlichen Bäckereien können selbstverständlich auch gerne zum Kaffeetrinken mit nach Hause mitgenommen werden. Es wird aber auch etwas "Herzhaftes“ zum Mittagessen geben. Gerne werden auch Kuchenspenden angenommen (Tel.: 02641/6308). Mit dem Erlös des Mittagessens sowie des Kaffee- und Kuchenverkaufs unterstützen wir nochmals die Finanzierung der neuen Orgel in der St.-Lambertus-Kirche in Lantershofen. Der Pfarrgemeinderat Karweiler/Lantershofen und die kfd Bengen/Karweiler/Lantershofen freuen sich auf viele Besucher.

Verstorben aus unserer Pfarreiengemeinschaft


Verstorben ist aus unserer Pfarreiengemeinschaft am 28. März im Alter von 75 Jahren

Günter Elfgang
Lambertusstraße 26

Die Beerdigung findet am Donnerstag, den 6.4. um 11 Uhr auf dem Friedhof in Bad Neuenahr statt, anschließend ist das Sterbeamt in der Kirche in St. Willibrord. Das Totengebet wird gehalten am Mittwoch 29. und Donnerstag 30.3 jeweils um 18.00 Uhr in der St. Lambertuskirche in Lantershofen.

Ehre seinem Andenken!

Verstorben aus unserer Pfarreiengemeinschaft


Verstorben ist am 24. März im Alter von 89 Jahren aus unserer Pfarrgemeinde

Franz Schmitz
Schmittstraße 29

Das Sterbeamt feiern wir am Montag, den 3.4.2015 um 14.00 Uhr in der St. Lambertuskirche. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Das Totengebet wird gehalten am Dienstag 28., Mittwoch 29. und Donnerstag 30.3 jeweils um 18.00 Uhr in der St. Lambertuskirche in Lantershofen.

Ehre seinem Andenken!

Kirchenmusikalischer Leckerbissen in der Lambertuskirche


Wenn sich Musik und Gedanken an einem geeignetem Ort treffen, verspricht dies immer ein besonderes Erlebnis. So war es auch in der Lambertuskirche Lantershofen, als in einer Kirchenmusikalischen Andacht zur Fastenzeit Gelegenheit zu Meditation und Nachdenken in geistlichem und musikalischem Rahmen geboten wurde. Der Regens des Studienhauses St. Lambert, Dr. Volker Malburg und Organist Markus Prange wechselten sich ab in Beschreibung, Deutung, Ausmalung und Empfindung des bekannten Passionsliedes „O Haupt voll Blut und Wunden“. Die Strophen dieses Liedes von Paul Gerhardt waren Grundlage der durch Malburg entwickelten Gedanken und Überlegungen zum Tode Jesus Christi und dem Glauben an den Gottessohn. Mitsingen der einzelnen Strophen durch die Andachtsgäste verstärkte den persönlichen Bezug zu Lied und Melodie.

Jesus wird zum Tode verurteilt.
Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen.

Markus Prange an der neuen Simon-Orgel nahm die Meditation über die Strophen des Liedes musikalisch auf und übersetzte deren Glaubensinhalt in Orgelklang vom kaum vernehmbaren Piano bis zum gewaltig brausenden Fortissimo, wobei er die gesamte Klangbreite des neuen Instrumentes in den ausgewählten Kompositionen virtuos zur Geltung brachte. Werke von J.S.  Bach, J.L. Krebs, J.G. Rheinberger und M. Reger, F. Peters und William Lloyd Webber griffen die Thematik des Gerhard-Liedes auf und versuchten Antwort zu geben, was uns das Kreuz heute sagen kann. Ruhige Teile des musikalischen Vortrags gaben Raum zu innerer Sammlung und eigenen Gedanken.

Jesus stirbt am Kreuz.
Der heilige Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt. Ausschnitte aus der Kreuzwegstation in der Lambertuskirche. Fotos in diesem Bericht: Thomas Schaaf.

Schlusspunkt dieser bemerkenswerten Kirchenmusikalischen Andacht setze – wie kann es bei Markus Prange anders sein – Bachs Schlusschoral aus der Matthäuspassion "Wir setzen uns mit Tränen nieder" in der Orgelübertragung von W. Bretschneider. Am Sonntag, 2. April 19.00 Uhr findet eine weitere Kirchenmusikalische Andacht zur Fastenzeit in der Lambertuskirche statt. Der Subregens des Studienhauses, Philip Peters, leitet durch die Andacht, an der Orgel wird Organist Heinrich Fuchs sitzen.

Weltgebetstag-Gottesdienst der Pfarreiengemeinschaft Grafschaft


Einige der Teilnehmer am Weltgebetstag in der der Lambertuskirche. Foto: kfd.

Spende von 400 Euro für Hilfsprojekte des Weltgebetstagskomitees

Am ersten Freitag im März findet traditionell weltweit der ökumenische Weltgebetstag statt, zu dem Frauen aller Konfessionen einladen. Bereits in den zurückliegenden Jahren wurde dieser Weltgebetstag auch in der Pfarreien­gemeinschaft Grafschaft gemeinsam gefeiert. In diesem Jahr fand der ökumenische Weltgebetstag in der Unteren Grafschaft in St. Lambertus Lantershofen statt. Der Gottesdienst war von evangelischen und katholischen Christinnen und Christen der Grafschaft gemeinsam vorbereitet worden. Frauen von den Philippinen hatten unter dem Leitwort „Was ist denn fair?“ die diesjährige Gebetsordnung gestaltet. Über 60 Frauen und Männer, darunter auch einige Philippininnen, die auf der Grafschaft Heimat gefunden haben, nahmen an dem Gottesdienst teil. Es gab viele Informationen über den aus mehr als 7.000 Inseln bestehenden Staat und die oft schwierige Situation der Frauen und Mädchen in den Städten und auf dem Land. Über 400,00 Euro können aus der Kollekte des Gottesdienstes in den nächsten Tagen dem Weltgebetstagskomitee für Hilfsprojekte zugeführt werden. Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Gottesdienstbesucher noch zu philippinischen Speisen und Getränken in das St. Ursula-Haus in Lantershofen eingeladen, wo der Abend mit weiteren Informationen, netten Begegnungen und Gesprächen ausklang.

Kirchenmusikalische Andachten in der Fastenzeit


In der Fastenzeit laden die Kirchengemeinde und das Studienhaus St. Lambert zu zwei Kirchenmusikalischen Andachten in die St. Lambertus-Kirche Lantershofen ein. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr. Die erste Andacht findet am Sonntag, 12. März statt und wird betreut vom Leiter des Studienhauses, Regens Dr. Volker Malburg, an der Orgel wird Markus Prange sitzen. Die zweite Andacht am Sonntag, 2. April leitet der Subregens des Studienhauses Philip Peters, die Orgel spielt Organist Heinrich Fuchs. Meditation und Orgelklang vereinen sich zu innerer Sammlung und geben Raum für tiefe eigene Gedanken.