Neues vom Dorf


Aktuelle Berichte

„La Signora“ Carmela de Feo präsentiert „Träume & Tabletten“


Mit Haarnetz und Akkordeon: Carmela de Feo ist am 27. Februar in Lantershofen zu sehen. Foto: Veranstalter.

Ein Haarnetz für ein Halleluja

Da isse wieder: Sie ist nicht eine Frau, sondern DIE Frau. La Signora. Diseuse. Direkteuse. Dompteuse. Mit Dutt und Denkerstirn revolutioniert Carmela de Feo auch in ihrem dritten Bühnenprogramm wieder gängige Auffassungen weiblicher Erotik. Und liefert dazu mondäne Gags im Akkord(eon). Die Lady in Black is back: „Man nennt mich La Signora und ich bin eine Frrrauu.“ Mit diesem Satz hat sich Carmela de Feo selbst ein Comedy-Denkmal gesetzt. Mit Hirn, Scharme und Schnauze setzt sie neue Akzente in der deutschen Humorlandschaft. Schwarz ist das neue Pink: Die Femme Brachial gibt sich gewohnt kühn und kühl, zeigt aber auch jede Menge Gefühl. Allen, die sinnsuchend durchs Leben stolpern, raunt das rassige Ruhrgebietsvollweib mit Italo-Wurzeln seine geballte Lebensweisheit zu: Für alles gibt es eine Lösung: „Träume nicht Dein Leben, sondern nimm Deine Tabletten!“

Wenn die eiserne Lady mit flinken Fingern ihr Instrument umgarnt und ihr Mundwerk dazu Tango tanzt, liegt ihr nicht nur die Männerwelt zu Füßen. Virtuos und angstfrei tastet sie sich an die Themen, die wirklich bewegen: Ob Eskort-Service für Hässliche oder Frühstück nach dem Tod, mit jeder Menge Feuer im Faltenrock präsentiert die Schwarze Nudel des Frauenkabaretts mondänes musikalisches Komasaufen: Wahnwitzig mutiert sie von der „Sex Bomb“ zur Miss Marple.

Carmela de Feo gastiert am Samstag, 27. Februar, ab 20 Uhr im Winzerverein Lantershofen. Karten sind zum Vorverkaufspreis von 16 Euro zzgl. Gebühren erhältlich in der Plattenkiste (Bad Neuenahr), bei Ahrtal-Tourismus (Ahrweiler und Bad Neuenahr), Rewe-Markt Ringen, Getränke Visang (Karweiler), der Eifeldestillerie (Lantershofen) sowie online unter www.kulturlant.de und telefonisch unter 02641/202118 und 0175/5700262.

Jecke Tage in Lantershofen: Karnevalsparty und neuer Zugweg


Neuer Zugweg über August-Dörner-Ring, Lambertusstraße, Karweilerstraße Brennerstraße, Rheinstraße, Zweibrückenstraße, Hemmessenerstraße, Winzerstraße zum DGH Winzerverein. Foto: Thomas Schaaf.

Auch in Lantershofen wird am Karnevalswochenende kräftig gefeiert, und zwar bis zur letzten Sekunde. Denn in dem Grafschafter Ort geht traditionell erst am letzten närrischen Tag der Umzug. Der Veilchendienstagszug startet am 9. Februar um 14:11 Uhr an der Lantershofener Mehrzweckhalle. In diesem Jahr wird der Zug einen neuen Weg einschlagen, um dann gut eine Stunde nach dem Start am Winzerverein auszuklingen. Hier sorgen die Veranstalter, Musikfreunde und Junggesellen-Schützen dann noch für eine After-Zoch-Party bei freiem Eintritt, ehe der Aschermittwoch dem närrischen Treiben ein Ende bereiten wird. Die Lantershofener rufen alle jecken Freunde aus der Umgebung auf, am Veilchendienstag beim „Zoch“ dabei zu sein und gerne auch als Fußgruppe oder mit Festwagen mitzugehen. Die schönste „Nummer“ wird prämiert, Anmeldungen nimmt Zugleiter Leo Mattuscheck unter ortsvorsteher@lantershofen.de gerne entgegen. 

Schon am Karnevalssonntag findet in Lantershofen die große Karnevalsparty statt. Die startet am Abend im Saal des Winzervereins, pünktlich um 20.11 Uhr geht es los. Dabei dürfte vor allen Dingen die Open-End-Sektbar Anlaufpunkt sein.