Neues vom Dorf


Aktuelle Berichte

„Kaffeetrinken für einen guten Zweck“


Am Sonntag, dem 16. November 2014, fand in der Mehrzweckhalle (St. Ursula-Haus) in Lantershofen, wieder die mittlerweile schon traditionelle gemütliche Kaffeestunde „Wir hellen den grauen November auf“ mit kleinem Adventsbasar statt. Fleißige Helferinnen hatten gestrickt, gebastelt und gebacken, um diesen Nachmittag für ihre Gäste gemütlich zu gestalten.

Die kfd-Frauen Dorothea Reuter (links), Christel Schmitz, Doris Krämer und Marlene Knieps (v. rechts) überreichen einen Scheck an Josefine Schwipper (2. v. links) vom Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. Foto: Thomas Schaaf.

Sehr erfreut waren die Frauen der kfd und alle Helferinnen über den schönen Erlös dieses „Kaffeetrinkens für den guten Zweck“. So konnten die Frauen jetzt die stolze Summe von 700,00 Euro an Frau Josefine Schwipper vom Hospiz-Verein Rhein-Ahr e.V. überreichen. Desweiteren konnte die erfreuliche Summe von 350,00 Euro an den Förderverein Frauenhaus Kreis Ahrweiler e.V. überwiesen werden. Dieses Geld wurde bei der Kollekte im abendlichen Gottesdienst in Lantershofen anlässlich der diesjährigen Adventfeier der kfd Bengen, Karweiler, Lantershofen und durch weitere Spenden eingesammelt.

Nochmals sei allen Helferinnen und Helfern für die Beteiligung an den Vorbereitungen und den Besuch beim „Kaffeetrinken für den guten Zweck“ und den vielen Gästen in der Mehrzweckhalle im November sowie beim adventlichen Gottesdienst und der anschließenden Feier im Dezember ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Vier Fußball-Turniere unterm Hallendach


Lantershofen lädt wieder in die Berufsschulhalle nach Bad Neuenahr ein

Zum 27. Mal findet am 10. und 11. Januar der „VfB-Cup“ statt. Die Hallenfußballturniere des VfB Lantershofen werden in der Sporthalle der der Berufsbildenden Schulen in der Bad Neuenahrer Kreuzstraße ausgetragen. Dort finden an zwei Tagen insgesamt vier Wettbewerbe statt. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. 1987 begann die Turnierserie der Lantershofener Kicker, seit 1990 wird das Turnier ununterbrochen im Januar ausgetragen.

Beim VfB-Cup ist Spannung garantiert. Foto: Thomas Schaaf.

Los geht es am Samstag um 9:30 Uhr mit einem Bambinitreffen, zwei Stunden lang wird sich der jüngste Fußball-Nachwuchs in der Sporthalle um Ball und Treffer bemühen. Verlierer gibt es bei diesem Turnier nicht, Ergebnisse werden keine notiert, es geht nur um den Spaß am Sport. Das ist beim F-Junioren-Treff am Sonntag ab 9:30 Uhr nicht anders. Auch hier wird es zwei Stunden lang richtig rund gehen. Jeweils am Mittag finden am Turnierwochenende Wettkämpfe der Spieler statt, die schon etwas länger dem runden Leder nachjagen.

Samstag treten dabei zehn Altherren-Teams an, Titelverteidiger ist der SC Kempenich, der den VfB-Cup im vergangenen Jahr erst im Entscheidungsschießen des Endspiels gegen den TuS Oberwinter gewinnen konnte. Beide Teams stehen sich bereits in der Vorrunde gegenüber, sie treffen hier auf den SV Bachem, Hertha Buschhoven und Blau-Geld Dernau. In der anderen Turniergruppe spielen TuS Dausenau, Sportfreunde Bengen, AH II Bad Neuenahr, Ahrweiler BC und die SG Leimersdorf/Birresdorf um den Einzug in die Finalspiele. Turnierbeginn ist um 13 Uhr, das Finale findet kurz nach 18 Uhr statt.

Höhepunkt der Turnierserie ist zweifelsfrei der Seniorencup am Sonntag, 11. Januar. Um diesen spielen ab 13 Uhr zehn Teams. Mit-Gastgeber FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf II trifft in seinen Vorrundenpartien auf die SG Landskrone/Heimersheim, die SG Altendorf/Ersdorf, TuS Oberwinter II und die SG Wehr/Rieden/Volkesfeld. In der zweiten Turniergruppe kicken Titelverteidiger SG Franken/Königsfeld, die SG Westum/Löhndorf II, Rot-Weiß Merl II, der SV Kripp und Bezirksligist FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf, dem die Favoritenrolle zukommt. Turnierbeginn ist am Sonntag um 12 Uhr, das Endspiel findet um 17.25 Uhr statt.

Feldweg in Verlängerung der Weingartenstraße unpassierbar


Feldweg in Verlängerung der Weingartenstraße. Foto: Thomas Schaaf.

Seit einigen Tagen ist der Feldweg hinter der Weigartenstraße unpassierbar. In der Böschung des Hohlweges haben wohl nässebedingt einige Buschbäumchen im Boden den Halt verloren und sind auf den Weg gestürzt. Feiertagsbedingt konnte der Weg wohl noch nicht geräumt werden, vielleicht hat die Gemeindeverwaltung oder der Ortsvorsteher bisher auch noch keine Mitteilung erhalten. Zwischenzeitig wurde der Vorfall jedoch gemeldet.

Alle Jahre wieder - Prosit Neujahr am Kreuz


Schön ist es am Heimkehrerkreuz auf dem Ahrweiler Berg - ein dreihundertsechtzig Grad Rundblick und eine Bank laden ein zum Verweilen und kurzer Besinnung bei frischer Eifelluft.

Nach Silvester findet sich viel Unrat rund um das Heimkehrerkreuz. Fotos in diesem Bericht: Thomas Schaaf.
Auch Fastfoodüberreste finden sich in der Landschaft.

Auch in der Silvesternacht bietet dieser beliebte dörfliche Geländepunkt eine herrliche Rundumsicht bis ins Ahrtal und die Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. Seit Jahrzehnten zieht der Kreuzhügel an diesem besonderen Tag viele Leute an, die hier den Jahresausklang und Übergang ins nächste Jahr mit Böllern, Knallern und Getränken feiern wollen. Dass hierbei alle möglichen Überbleibsel in der schönen Landschaft zurückbleiben, ist bedauer- und immer wieder ärgerlich für Passanten und Grundstückseigentümer. Bis heute hat sich noch niemand erbarmt und der Müllmengen entsorgend angenommen, vielleicht raffen sich mal wieder der Förderverein Zukunft oder die Bürgervereinigung zur Säuberung des Berges auf. Eigentlich müssten sich die Verursacher, größtteils wohl Lantershofener Bürger, des eigenen Unrats annehmen - das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben.

Weiße Katze Clara vermisst


Foto: Doris Lieser.

In Lantershofen wird seit einiger Zeit eine weiße Katze "Clara" von Doris Efferz vermisst. Die Katze wurde letztmalig am 29.11.2014 in der Ursulastraße im Hannefeld gesehen. Da sie taub ist, maunzt sie sehr laut, sie reagiert nur auf Handzeichen. Die Katze ist komplett weiß und sehr ängstlich. Clara ist gechippt und bei TASSO gemeldet. Die Nachbarn von Frau Efferz haben in ihren Gartenhäusern, Garagen, Kellern usw. schon gesucht, aber nichts gefunden. Auf dem nebenstehendem Foto ist nicht Clara zu sehen, da kein digitales Foto vorlag, aber die Ähnlichkeit ist gegeben. Hinweise Bitte an Doris Efferz, Tel. 02641-29996 oder per E-Mail an milly1000(at)gmx.de.

Feldweg in Verlängerung der Weingartenstraße wieder frei


Gleich am Montagmorgen angerückt: Bauhof der Gemeinde Grafschaft im Feldweg in Verlängerung der Weingartenstraße. Foto: Thomas Schaaf.

Einige Tage war der Feldweg hinter der Weigartenstraße unpassierbar. Jetzt ist er wieder frei, hatte doch der Bauhof der Gemeinde dankenswerterweise prompt auf die gestrige Meldung reagiert und umgehend nach Erledigung der Winter- und Streudienste noch am Montagmorgen die umgestürzten Gebüsche beseitigt.

Krippenfahrt der kfd „Untere Grafschaft“


Für den Monat Januar hat das kfd-Leitungsteam wieder eine Krippenfahrt ins Programm aufgenommen. Wir werden am Freitag, dem 16. Januar 2015, nachmittags, nach Bonn-Mehlem fahren und die außergewöhnliche Weihnachts-Krippe in der dortigen Heiland-Kirche besichtigen. Um 14.00 Uhr nehmen wir an einer Krippen-Führung teil. Anschließend werden wir zum gemeinsamen Kaffeetrinken einkehren.

Es wird um telefonische Anmeldung bis zum 9. Januar 2015 bei Doris Krämer (Tel.: 02641 / 6308) oder Marlene Knieps (Tel.: 02641 / 25694) gebeten. Weitere Informationen zur Abfahrtszeit und dem Fahrpreis erfolgen dann für die angemeldeten Personen.

Die Bürgervereinigung gratuliert Walter Mombauer (70)


Anlässlich des 70. Geburtstags von Walter Mombauer, einem langjährigen Mitglied der Bürgervereinigung Lantershofen, überbrachten die Vorstandsmitglieder Harald Hess und Werner Braun im Namen des gesamten Vorstands der Vereinigung die herzlichsten Glückwünsche.

Harald Hess (links) und Werner Braun (rechts) gratulieren Walter Mombauer. Foto: Thomas Ockenfels.

Die Gratulanten überreichten dem Geburtstagskind ein kleines Präsent mit einer Flasche Schütz-Sekt und Motiv-Gläsern aus der Glasserie der Bürgervereinigung, welche alljährlich mit neuem Lantershofener Motiv auf der Familienwanderung der Bürgervereinigung ausgegeben werden.

Herzlichen Glückwunsch!