Neues vom Dorf


Aktuelle Berichte

Musikfreunde Lantershofen sind jetzt auch auf Facebook


Daniel Feist, Trompeter bei den Musikfreunden Lantershofen und Jugendvertreter im Vorstand des Vereins hat es sich zur Aufgabe gemacht den Musikverein auch im Bereich „Social Media“ fit zu machen. Hierzu hat er eine Vereinsseite bei Facebook gestaltet und ins Leben gerufen. Unter www.facebook.com/MusikfreundeLantershofen ist diese Seite für Vereinsmitglieder und alle an der Arbeit der Musikfreunde interessierten Mitbürger nun erreichbar. Daniel und die Musikfreunde würden sich über möglichst viele „Likes“ freuen, damit die Seite einen großen Bekanntheitsgrad bekommt. Sie soll auch als Kommunikationsplattform zwischen den Vereinsmitgliedern und ihren hoffentlich zahlreichen Fans dienen, die der Seite mit „gefällt mir“ und „teilen“ weitere Verbreitung verschaffen.

Gaststätte im Winzerverein vier Freitage geschlossen


Die Gaststätte bleibt Freitags in den nächsten vier Wochen geschlossen. Foto: Thomas Schaaf.

Die kommenden vier Freitage bleibt die Gaststätte im Winzerverein geschlossen. Grund hierfür sind private Feiern, die natürlich Vorrang in einem Dorfgemeinschaftshaus haben, sowie die Freitage vor Schützenfest und Kirmes, an denen wegen der Dankes- und Jubilarsabende kaum mit Besuchern zu rechnen ist. Dafür ist das Haus aber an anderen Tagen geöffnet, und dann auch für jedermann: am Donnerstag, 3. September, öffnet Kulturlant e.V. die Gaststätte ab 19 Uhr. An den vier Kirmestagen von Samstag, 19. Bis Dienstag, 22. September, finden öffentliche Veranstaltungen in Gaststätte und Saal statt. Hierzu lädt die Junggesellen-Schützen-Gesellschaft ein.

Distelwüste am Ortseingang beseitigt


Nach einigen Wochen des kräftigen Gedeihens von Kräutern, Flattichen und Disteln inmitten des meist regelmäßig gemeindlich gemähten grünen Dreiecks am Dorfeingang haben sich nun Mitglieder des Fördervereins Zukunft erbarmt und der Distelwiese zwischen den Eisenfiguren und den Weinstöcken den - zumindest vorläufigen - Garaus gemacht. Nach gründlicher Handarbeit mittels Unkrautziehen sorgt das durch diesen Kraftakt wieder freigelegte graue Schiefergeröll nun wieder für einen ordentlichen Anblick vom eisernen Bürger, Brötchesmädchen und Jungesellen. Entgegen den ursprünglichen Vermutungen nach der Neuanlage des Platzes, das Schotterbett sei pflegeleicht, stellt sich nun anderes heraus: regelmäßige Pflege ist auch hier dauerhaft angesagt.

Starker Distelwuchs zwischen Bürger, Brötchesmädchen und Jungeselle. Foto: Ralf Münch.
Mit viel Handarbeit sind die Disteln beseitigt. Foto: Thomas Schaaf.

Bürgervereinigung Lantershofen tagt


Traditionell findet am Vorabend des Lantershofener Schützenfestes die Mitgliederversammlung der Bürgervereinigung des Grafschafter Ortes statt. In diesem Jahr fällt der Termin auf Samstag, 12. September. Ab 20 Uhr sind die ausschließlich männlichen Mitglieder des Vereins in den Saal des Dorfgemeinschaftshauses Winzerverein eingeladen. Dort präsentiert der Vorstand unter anderem die Jahresberichte des Schriftführers und des Kassierers. In diesem Jahr steht die recht komplizierte Neuwahl des Vorstands an. Diese wird aber nicht im Rahmen der Mitgliederversammlung durchgeführt, sondern in einer eigenen, Vorstand gebenden Versammlung. Für diesen Wahlabend werden im Rahmen der Mitgliederversammlung zehn Wahlmänner aus dem Auditorium gewählt. Weiterhin wird Ex-Chronist Thomas Schaaf eine Bilddokumentation zu einigen Ereignissen der letzten 50 Jahre in Lantershofen präsentieren. Der Vorstand der Bürgervereinigung hofft auf eine rege Teilnahme seiner Mitglieder.

Einige Bilder zur Schule: Hier Schulkinder 1936 im Dorfgraben mit Lehrer Jakob Diederich (rechts hinten mit Brille). Schön wäre es, wenn man die Namen der Kinder noch unter dieses eindrucksvolle Bild schreiben könnte. Repro: Thomas Schaaf.
Einige Bilder vom Festzug 2000 Jahre Lantershofen 1936 werden gezeigt. Neben einigen Schulbildern gibt es viele Bilder zu den alten Kirmestagen und der Kirmesgesellschaft zu sehen. Repro: Thomas Schaaf.

Gaststätte am Do 3. und Fr 4. September geöffnet


Korrektur der Ankündigung "Gaststätte im Winzerverein vier Freitage geschlossen": Die für das erste Septemberwochenende geplante private Feier wurde abgesagt. Insofern ist die Gaststätte in der kommenden Woche am Donnerstag, 3. September und am Freitag, 4. September, jeweils ab 19 Uhr geöffnet. Die Öffnung am Donnerstag übernimmt Kulturlant, am Freitag öffnet der Freundeskreis. Die anderen Freitage bis Kirmes bleiben wegen Schützenfest und Kirmes geschlossen.

Singend durch die Kölner Südstadt


„Kulturlant unterwegs“ besucht Krätzchensänger Philipp Oebel

Erstmals gab es beim Grafschafter Kulturverein am vergangenen Samstag die Veranstaltung „Kulturlant unterwegs.“ Rund 25 Personen brachen dazu am Mittag mit Ziel „Severinstorburg“ in der Kölner Südstadt auf. Hier empfing sie der Kölner Krätzchensänger Philipp Oebel zu einem etwas anderen Stadtrundgang. Der nämlich war musikalisch. Oebel führte die Gruppe durch die von den Bläck Fööss besungene Elsaßstraße, über das Eierplätzchen, zur Bottmühle oder dem Trude-Herr-Denkmal am Bürgerhaus Stollwerk. Überall wurde angehalten, Liedtexte verteilt und es wurden alter Kölner Krätzchen gesungen. Zum Abschluss des Rundgangs kehrte die Gruppe in der seit 1889 bestehenden Traditionsgaststätte Wirtz ein, die für ihre üppigen Kotelett-Gerichte bekannt ist. Auch hier gab es zunächst noch einige Krätzchen zu hören, wie die „Ode an e Hämmche.“

Abschluss der Veranstaltung im „Wirtz“ in der Kölner Südstadt. Foto: Thomas Weber.
Gruppenfoto vor dem Denkmal für Trude Herr, vorne Krätzchensänger Philipp Oebel. Foto: Thomas Weber.

Die Bürgervereinigung gratuliert Rainer Böhm (70)


Erich Althammer (links) und Helmut Kappen (rechts) gratulieren Rainer Böhm zu seinem 70. Geburtstag. Foto: Rita Böhm.

27.8.2015. Anlässlich des 70. Geburtstags von Rainer Böhm, einem langjährigen Mitglied der Bürgervereinigung Lantershofen, überbrachten die Vorstandsmitglieder Helmut Kappen und Erich Althammer im Namen des gesamten Vorstands der Vereinigung die herzlichsten Glückwünsche. Die Gratulanten überreichten dem Geburtstagskind ein kleines Präsent mit einer Flasche Schütz-Sekt und Motiv-Gläsern aus der Glasserie der Bürgervereinigung, welche alljährlich mit neuem Lantershofener Motiv auf der Familienwanderung der Bürgervereinigung ausgegeben werden.

Herzlichen Glückwunsch!